Philosophische Betrachtung

Die wochenlange Auseinandersetzung mit dem Medium und anderen Dimensionen unseres Seins beeinflusste die Arbeiten der Künstler nachhaltig. Bei der Aufarbeitung und Umsetzung des Erlebten erkannten sie eine neue Dimension in ihrem Schaffen, erwachsen aus der Vereinigung spiritueller Energie und dem Entstehungsprozess der Kunst.


Neosakrale Bilder als Botschaft zur Erweiterung des spirituellen Bewusstseins, als Notwendigkeit zur dringenden Heilung der Welt und den Umgang mit ihr als Beitrag zum Erkennen des eigenen Seins.


Sie erklären unser Dasein als holistisches Gebilde zwischen den Dimensionen und begrüßen die spirituelle Existenz als unseren zweifelnden, ständigen Begleiter. Die Richtung einer talwärts rasenden Kultur ohne Substanz und Ausweg zeigt die Dringlichkeit einer Rückführung des Einzelnen zu den ursprünglichen und bedingungslosen Quellen des Göttlichen.